Geschichte

Holligen im 20. Jahrhundert

Im Gefolge von Erbteilungen und Landverkäufen im 20. Jahrhundert schrumpfte der Landanteil des Schlossgutes auf den Kernbereich des Schlosses zusammen, wobei die städtische Überbauung immer enger an den Komplex heranrückte.

Umfangreiche Renovationsarbeiten in der ersten Hälfte der 1990er Jahre belebten den teils weiterhin privaten Schlosskomplex.

Der Donjon wurde 1995 in die Turmstiftung Schloss Holligen eingebracht. Im Jahre 2010 hat die Stiftung die Aussenhaut des Turms Schloss Holligen sanft renovieren lassen.

www.schlossholligen.ch